Informationen zum Unternehmen

Historie PapierFix

Der Einzelhandelsbetrieb PapierFix hat seit über 115 Jahren seine Wurzeln in Landau. Georg Heinrich Fix, ein so genannter „weißer Drucker“ (Drucker und Schriftsetzermeister), gründete 1897 eine Buch- und Formulardruckerei. 1901 erweiterte er mit Buchbinderei und Schreibwarenhandel. Nach dem Tod von „G.H.“ führte die Ehefrau Charlotte Fix mit den beiden Söhnen Philipp und Karl den Betrieb fort. 1938 gründete sie mit Philipp den Schreibwaren- und Bürofachhandel PapierFix aus. Karl entwickelte die Druckerei zur Großdruckerei G.H. Fix weiter. Der Bürofachhandel PapierFix entwickelte sich unter Philipp Fix zum so genannten Vollsortimenter mit den Bereichen Schreibwaren, Büroeinrichtungen und Büromaschinen und hatte alleine in der Werkstatt einen Meister mit drei Gesellen und vier Lehrlingen. Seit den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts befand sich das Ladengeschäft in Landau in der Königstraße 57-59 und hatte zuletzt bis zu 25 Mitarbeiter. 1964/65 erfolgte ein Teilabriß und Neubau nun von Hausnummer 57 bis 61 mit einem der damalig größten Ausstellungsräume für Büromöbel und Technik in Landau. Nach dem Tod von Philipp Fix übernahm der Sohn Norbert zunächst zusammen mit seiner Mutter Ilse den Betrieb, nach 1985 alleine.

1997 folgte Sohn Holger Fix in der Geschäftsführung und begann den Betrieb umzustrukturieren und an die veränderten Bedingungen (Rationalisierungen und Wegfall von Büroarbeitsplätzen bei den gewerblichen Kunden – Investitionshemmung, Preisverfall und kurze Lebenszyklen bei Bürotechnik, Rezession) anzupassen. Seit 2005 firmiert das inzwischen fast reine Ladengeschäft als Fix-Punkt GmbH, zunächst mit Sarah Herle, geb. Fix, der Tochter von Holger Fix, als Geschäftsführerin, heute wieder unter seiner Ägide (Elternzeit der Tochter = nächste Generation ?!).

Dabei erstreckt sich das Sortiment heute im Ladengeschäft immer noch von Schreibwaren, Papeterie- und Geschenkartikeln und Schulbedarf bis hin zu Bürobedarf. Dieser wird jedoch inzwischen überwiegend online gehandelt (www.papierfix.de) und ist auf den gewerblichen Kunden ausgerichtet. Die Mitgliedschaft in der Genossenschaft SOENNECKEN ermöglicht den Zugriff auf 70.000 Artikel innerhalb kürzester Zeit.

Die Ausbildungsmöglichkeiten umfassen folgende Ausbildungsberufe: Verkäufer/-in, Einzelhandelskaufmann/-frau.

nach oben nach oben